Feb 222012
 

Nach den Anfor­de­run­gen des Sach­ver­si­che­rers kann grund­sätz­lich ein Anschluss an die auto­ma­ti­sche Brand­mel­dung gefor­dert werden.Dies ist von den Ver­si­che­rungs­be­din­gun­gen abhän­gig. Läger ab einer Men­ge ≥ 20 000 L ent­zünd­li­cher Flüs­sig­kei­ten sind mit einer auto­ma­ti­schen Brand­mel­de­an­la­ge aus­zu­rüs­ten . Zudem müs­sen Räu­me ab einer Lager­men­ge ≥ 20 000 L (nicht was­ser­lös­li­che Flüs­sig­kei­ten) bzw. ≥ 30 000 L (was­ser­lös­li­che Flüs­sig­kei­ten) mit einer orts­fes­ten Feu­er­lösch­an­la­ge aus­ge­rüs­tet […]

Feb 222012
 

Bei der Innen­la­ge­rung müs­sen Wän­de, Decken und Türen von Lager­räu­men aus nicht brenn­ba­ren Bau­stof­fen bestehen , min­des­tens feu­er­hem­mend (Feu­er­wi­der­stands­dau­er 30 min) – bei angren­zen­den Lager­räu­men feu­er­be­stän­dig sein (Feu­er­wi­der­stands­dau­er 90 min ). Sofern eine Außen­la­ge­rung vor­ge­se­hen ist, muss grund­sätz­lich ein Abstand zu ande­ren Gebäu­den ≥10 m ein­ge­hal­ten wer­den. Der Sach­ver­si­che­rer soll­ten grund­sätz­lich in nicht brenn­ba­ren Kon­struk­tio­nen außer­halb von Gebäu­den […]